4000 Jahre Landbau in China, Korea und Japan

Artikelnummer: 2406


24.90 Fr.

inkl. 2,5% MwSt. ,

Stk

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage


Der Autor bereiste 1909 als Agrarwissenschaftler den Fernen Osten und schrieb diesen fesselnden Reisebericht mit vielen praktischen Einzelheiten und genauen Daten, sozusagen auch als Mahnung für seine Landsleute.
Er macht anschaulich, wie es diesen Völkern gelang, mit wenig Vieh und trotz Überbevölkerung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten, ohne Kunstdünger anzuwenden - allein durch die zahllosen Methoden der Kompostwirtschaft, Mulch- und Mischkulturen, Gründüngung und Direktsaat.

King ergänzt seinen Bericht durch viele eigene Fotos und eine Reihe Skizzen.

Inhalt
Einleitung von Dr. Cord Tietjen - Die ersten Eindrücke von Japan - Chinas Gräberfeld - Nach Hongkong und Kanton - Den Westfluß aufwärts - Kanalsysteme und Neulandgewinnung - Sitten und Gebräuche - Brenn-, Bau- und Faserstoffe - Wanderungen querfeldein - Abfallverwertung - In der Provinz Schantung - Der Ferne Osten nützt Zeit und Raum bis zum äußersten - Der Reisanbau im Fernen Osten - Seidenkultur - Teeindustrie - Um Tientsin - Mandschurei und Korea - Wieder in Japan - Maß und Gewichtseinheiten - Verzeichnis geografischer Namen - Register

Frohkost Liveticker